Unsere Neuigkeiten

Pressespiegel von der IWS-PK über "Burnout-Prophylaxe"

Psychische Störungen sind weit verbreitet in Österreich. Die Häufigkeit liegt laut OECD-Studie etwas über dem Durchschnitt der EU (17,7 Prozent). Einen großen Anteil daran haben Burnout-Entwicklungen, die letztlich diagnostisch in schwere Angsterkrankungen bzw. Depressionen übergehen. "Eine Pressekonferenz mit der Präsentation einer Langzeitstudie zu diesem Thema im Auftrag der Initiative Wirtschaftsstandort OÖ (IWS) klärte darüber auf, dass eine frühzeitige Burnout-Prophylaxe bis zu 12,8 Milliarden Euro an Therapiekosten ersparen kann", freut sich IWS-GF Gottfried Kneifel über die breit gefächerte Berichterstattung in heimischen Medien, zusammengefasst in einem Pressespiegel.

Pressespiegel "Burnout-Prophylaxe"