Unsere Neuigkeiten

Meister ist gleich Master

• Aufwertung der Lehre dringend notwendig

• Akademisierungstrend stoppen

• Bundesregierung auf dem richtigen Weg

Vergleich Akademiesierung/Lehrausbildung
© IWS

Die OECD empfiehlt Ländern wie Österreich und Deutschland seit Jahren, den Akademisierungsgrad zu erhöhen, aber gleichzeitig wird von der OECD der Wert der dualen Berufsausbildung in diesen Ländern besonders betont. Ein direkter Vergleich zwischen Ländern mit dualer Ausbildung und Ländern mit hoher Akademisierung zeigt aber, dass in ersteren eine wesentlich geringere Jugendarbeitslosigkeit festzustellen ist (siehe Grafik).

Gerade die Lehr-/Meisterausbildung hat unter anderem den Erfolg der österreichischen Wirtschaft im internationalen Wettbewerb ermöglicht. Das von der Bundesregierung angestrebte Ziel, mehr AHS-Maturanten für eine Lehrausbildung anstelle eines Studiums zu gewinnen, ist der richtige Weg, um die tatsächlichen Fähigkeiten der Jugendlichen zu fördern sowie den Fachkräftebedarf der Wirtschaft zu sichern und damit auch Jugendarbeitslosigkeit zu verhindern.

Zusätzlich zu den AHS-Maturanten sollten auch Studienabbrecher als Zielgruppe der Bundesregierungs-Initiative angesprochen werden. „Ziel muss es ein, mehr mit ihrem Beruf zufriedene Jugendliche und weniger frustrierte Studienabbrecher zu erreichen“, betont Kurt Pieslinger, Geschäftsführer der Initiative Wirtschaftsstandort OÖ (IWS).